Grundlagen

Die Festgeldanlagemöglichkeiten der diversen Banken

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Anlagemöglichkeiten, die für das Anlegen von Kapital genutzt werden können. Diese Varianten stehen natürlich zuerst einmal bei den ganzen deutschen Banken zur Verfügung. Ebenso können aber auch Anbieter im Ausland genutzt werden, um das Geld gewinnbringend anzulegen. Dabei gibt es einige gute Offerte bei den ausländischen Banken, bei denen oft deutlich höhere Zinsen oder auch bessere Leistungen möglich sind. Zu den bekanntesten und besten Anlagemöglichkeiten zählen generell das altbekannte Sparbuch, das Festgeld, das Girokonto oder das Tagesgeld. Beim Festgeld handelt es sich dabei, wie der Name schon vermuten lässt, um eine Anlagemöglichkeit, bei der das Kapital für eine bestimmte Zeit fest angelegt werden muss. Dementsprechend kann nicht auf das Geld zugegriffen werden, dafür gibt es aber diverse Vorteile, wie eine hohe Sicherheit. Das Kapital dadurch auch dann geschützt, wenn die jeweilige Bank einen finanziellen Totalausfall haben sollte. Es gibt aber auch einige Nachteile, die beim Festgeld beachtet werden sollten, wie die Tatsache, dass das Kapital natürlich nicht jederzeit abgehoben werden kann. Zudem ist es nicht immer einfach, den lukrativsten Anbieter von Festgeldkonten zu finden.

Die Varianten und Unterschiede des Festgelds

Im Grunde gibt es keine unterschiedlichen Varianten des Festgelds, da diese Anlagemöglichkeit immer nach demselben Prinzip abläuft. Hierzu gehören die Auswahl eines passenden Festgeldkontos und anschließend das Anlegen des Kapitals, wobei die Summe frei vom Anleger bestimmt werden kann. Als Letztes werden dann die Rendite und die eingesparte Summe nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit des Festgeldkontos wieder ausgezahlt. Die einzigen Unterschiede, die es bei den Festgeldkonten gibt, liegen vor allem in der Laufzeit. Diese kann aber vorher zwischen den Vertragsparteien festgelegt werden, damit das Geld nicht zu lange, aber auch nicht zu kurz angelegt wird. Der zweite Unterschied ist zumeist die Höhe der möglichen Rendite. Bestimmt wird diese vor allem durch die Zinsen, die dem Anleger bei den Festgeldkonten geboten werden. Hinzu kommt zusätzlich noch die Laufzeit der Anlagemöglichkeit und entsprechend die Höhe der Summe des angelegten Kapitals. Je umfangreicher diese Summe ist, umso höher fällt selbstverständlich auch der Gewinn aus.

Die Auswahl des richtigen Anbieters

Damit das Kapital bestmöglich und vor allem sicher angelegt werden kann, ist es naturgemäß von großer Bedeutung, das beste Festgeldkonto auszuwählen. Hierbei gibt es, wie bereits erwähnt wurde, durchaus viele Auswahlmöglichkeiten der verschiedenen Banken in Deutschland, aber auch im Ausland, die in ihren Angebotsbereichen abweichend sind. Unterschiede finden sich dabei in der Höhe der Zinsen und in der möglichen Laufzeit des Festgelds. Entsprechend kann sich die Auswahl für einen kompliziert und langwierig gestalten. Im Allgemeinen gibt es dabei zwei Möglichkeiten, die genutzt werden können, um das beste Angebot aussuchen zu können. Hierzu gehört natürlich erst einmal der Besuch der Banken in der Nähe. Bei diesen Filialen ist es dann möglich, sehr genaue Informationen über das angebotene Festgeldkonto einzuholen. Ebenso kann bei dieser Variante eine persönliche Beratung mit einem Bankangestellten vorteilhaft sein, um die ganzen Fragen zum Festgeld aufzuklären. Die zweite Möglichkeit, für die Gegenüberstellung der ganzen Festgeldkonten, ist der Vergleich über das Internet. Hier gibt es sogenannte Vergleichswebseite, die das Abwägen der unterschiedlichen Angebote durchaus einfacher möglich machen. Zudem können natürlich auch noch die Webseiten der verschiedenen Banken besucht werden. Hierbei ist es aber durchaus von großer Bedeutung, die ganzen Informationen, die auf den Seiten geboten werden, so genau wie möglich durchzulesen. Diese können auf den ersten Blick fast gleich aussehen, sich dann aber in den Einzelheiten stark unterscheiden, was die Gegenüberstellung verkomplizieren kann. Selbstverständlich ist es ebenfalls denkbar, den Vergleich der Festgeldkonten über das Internet und die Besuche der Banken vor Ort zu kombinieren. Somit können zuerst einmal die besten Banken über das Internet ausgesucht werden, sodass diese anschließend gezielter besucht werden können. Diese Vorgehensweise macht den Vergleich nicht nur leichter möglich, sondern spart auch noch Arbeit und Zeit. Somit ist es sinnvoll, die beiden Vergleichsvarianten zu kombinieren, um innerhalb von kurzer Zeit ein Produkt zu erhalten, das die eigene finanzielle Ausgangssituation abgestimmt ist.

Das richtige Konto finden...
Jetzt vergleichen!

Festgeld vergleichenTagesgeld vergleichen



Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *