Die Eröffnung eines Festgeldkontos

Das Festgeldkonto, wobei es sich um eine langfristige und sichere Anlagemöglichkeit handelt, wird allein in Deutschland von vielen Millionen Menschen verwendet. Dafür verantwortlich sind vor allem die guten Eigenschaften dieser Kapitalanlage, die eine hohe Rendite versprechen. Wer ebenfalls von den Vorzügen einer Festgeldanlage profitieren möchte, der muss hierfür natürlich ein entsprechendes Konto eröffnen. Dieser Vorgang ist heutzutage sehr einfach möglich und kann somit auch von Laien durchgeführt werden. Für die Eröffnung eines Festgeldkontos bietet sich dabei der Besuch der jeweiligen Bankfiliale an. Unterstützend kann die Beratung eines Bankangestellten genutzt werden, der bei der Einrichtung des Festgeldkontos sinnvolle Hilfestellungen bietet. Auf der anderen Seite kann die Eröffnung natürlich auch über das Internet durchgeführt werden. Diese Methode ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich das gewählte Festgeldkonto im Ausland befindet. Somit können hier online alle nötigen Daten eingetragen werden, um einen Vertragsabschluss zu ermöglichen. Dies spart sicherlich einiges an Arbeit und zudem Zeit.

Der Vorgang beim Eröffnen von einem Festgeldkonto

Bei der Eröffnung des Festgeldkontos gehört immer dazu, dass natürlich zuerst einmal die passende Bank und das persönlich ansprechende Konto ausgesucht werden. Bei diesem Vorgang ist es durchaus sinnvoll, eine aussagekräftige Auswahl aller Angebote für das Festgeld zu treffen. Für dieses Unterfangen kann ein Vergleich über das Internet oder bei den Filialen vor Ort genutzt werden. Nachdem dann das beste Geldinstitut ausgesucht wurde, wird das Eröffnen des Festgeldkontos immer auf dieselbe Art durchgeführt. Hierzu gehört erst einmal das Ausfüllen des Festgeldvertrags. In diesem wird unter anderem festgehalten, wie viel Kapital angelegt werden soll. Hinzu kommt natürlich die Bestimmung der Laufzeit, die besonders wichtig für die Höhe der möglichen Zinsausschüttung ist. Im Normalfall kann diese Zeit zwischen 6 Monaten und mehreren Jahren liegen. Letztlich muss im Vertrag auch noch festgehalten werden, zu welchem Zinssatz das Kapital angelegt wird. Dieser Zinssatz ist dann festgeschrieben und kann für die gesamte Laufzeit nicht mehr verändert werden. Nachdem der Vertrag für das Festgeld anschließend unterschrieben wurde, wird das Konto anhand der angegebenen Daten eröffnet.
Nach der Einrichtung des Festgeldkontos wird die gewünschte Summe an Kapital auf das Konto eingezahlt. Dies kann entweder bar durchgeführt werden, wofür natürlich die jeweilige Bankfiliale besucht werden muss, zum anderen ist aber auch eine Überweisung möglich, die von jedem Girokonto direkt auf das Festgeldkonto getätigt werden kann.

Wichtige Aspekte um das Festgeldkonto richtig einzurichten

Damit bei der Eröffnung des Festgeldkontos kein Fehler auftritt, ist es ratsam, alle Schritte genau zu vollziehen und achtsam den Verlauf des Vorgangs zu überwachen. So wird dafür gesorgt, dass Unstimmigkeiten schnell erkannt und wenn nötig behoben werden können. Weiterhin ist es von Bedeutung, darauf zu achten, wie hoch die Zinsen bei den verschiedenen Banken im Moment stehen, da diese nach dem Eröffnen des Festgeldkontos nicht mehr angepasst werden können. Hierbei sollte natürlich ein hoher Zinssatz ausgesucht werden, durch den die Zinsausschüttung möglichst umfangreich ausfällt. Ebenfalls ist noch zu beachten, dass ein Festgeldkonto auch im Ausland eröffnet werden kann. Hierbei sollte aber auf einige Aspekte geachtet werden. Besonders wichtig dabei ist natürlich die Einlagensicherung, die von der jeweiligen ausländischen Bank geboten wird. Hinzu kommt noch, dass das Konto wirklich anonym ist. In der Schweiz wird dabei beispielsweise mit der Anonymität der Festgeldkonten geworben, jedoch ist diese Werbung in vielen Fällen nicht ernst zu nehmen. Die Anonymität hat nur insofern Bestand, so lange keine direkten Anfragen von den deutschen Finanzbehörden gestellt werden, um auffällige Unregelmäßigkeiten aufzuklären. Hinzu kommt bei den Konten im Ausland, dass es für die Eröffnung der Konten mitunter nötig sein kann, die Bank im jeweiligen Land zu besuchen. Dieser Vorgang kostet natürlich viel Zeit, Geld und Arbeit und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Um nicht die Bank im Ausland für die Eröffnung vom Festgeldkonto besuchen zu müssen, kann der Vorgang auch vollständig online abgeschlossen werden. Hierfür ist aber meist eine Übermittlung der Personaldaten und einer Identifikation des Kunden über die Post oder das Internet notwendig.

Das richtige Konto finden...
Jetzt vergleichen!

Festgeld vergleichenTagesgeld vergleichen



Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *