Besondere Anwendungsmöglichkeiten eines Festgeldkontos

Ein Festgeldkonto bringt nicht nur gute Zinserträge, sondern ist auch noch für zahlreiche andere Möglichkeiten verwendbar. Ein bereits vorhandenes Konto kann für die Miete einer Wohnung oder eines Hauses durchaus dienlich sein. Und zwar zur Hinterlegung als Mietkaution. Die meisten Vermieter sind mit dieser Form der Bürgschaft. Mit einer Abtretungserklärung für die Kautionsverpfändung an den Vermieter dürfte einer neuen Wohngelegenheit nichts mehr im Wege stehen. Eine weitere Möglichkeit der Nutzung eines Festgeldkontos ist die Bildung einer Steuerrücklage. Kleinunternehmer und Freiberufler müssen in den ersten Jahren der Selbständigkeit nur jährliche Steuererklärungen beim Finanzamt abgeben. Mit steigenden Einnahmen werden diese Steuererklärungen vierteljährlich fällig. Um nicht schon nach kurzer Zeit der selbständigen Tätigkeit in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten, kann mit einem Festgeldkonto, das auch gut verzinst ist, für die nach dem ersten Jahr fällige Einkommenssteuer von Beginn an eine Steuerrücklage gebildet werden.

Sparplan

Auch in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrise gilt ein Festgeldkonto als besonders sicher und ertragreich. In jedem Fall wird das angelegte Kapital nach Ende der Laufzeit höher sein als der Einzahlungsbetrag. Durch festgelegte Verzinsung und Laufzeit ist allerdings ein schneller Zugriff auf das Geld nur mit Zinsverlusten möglich. Sinnvoller Weise sollte vor der Einrichtung eines Festgeldkontos eine Sparplan erstellt werden. In jeder Bank und Sparkasse sind dafür bestens geschulte Berater tätig, die kostenlos und sehr ausführlich informieren und beraten können. Die Festlegung des Zeitraumes für ein Festgeldkonto sollte gut durchdacht werden. Je länger der Zeitraum gewählt wird, umso höher sind natürlich die Zinsen. Besteht allerdings während der Laufzeit Bedarf an Kapital geht dieser Vorteil wieder verloren. Vergleiche sind immer vorteilhaft, da verschiedene Anbieter immer wieder besonders gute Konditionen für Ihre Kunden bereithalten. Meist sind diese Konditionen auch verhandelbar. War die Beratung erfolgreich und die Entscheidung ist gefallen, so ist es doch ratsam und erlässlich vor einer Unterschrift die Vertragsbedingungen genauestens durchzulesen. Ist das Festgeldkonto ein fixer Bestandteil des Sparplanes, so ist als Alternative für die kurzfristige Verfügbarkeit von Kapital und zur Vervollständigung vielleicht ein Tagesgeldkonto ein Thema. Genauste Informationen darüber erteilt auch ein Bank- oder Sparkassenberater. Auch das Internet hält zahlreiche Informationsplattformen und Vergleichsportal bereit.

Das richtige Konto finden...
Jetzt vergleichen!

Festgeld vergleichenTagesgeld vergleichen


« Zurück zur Ratgeber-Festgeld-Übersicht


Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *