Welche Kreditinstitute sind Mitglied im Bundesverband öffentlicher Banken?

Beim Bundesverband öffentlicher Banken (kurz VÖB) handelt es sich um einen Spitzenverband der deutschen Kreditwirtschaft. Zusammengeschlossen sind unter diesem Dach zurzeit 62 Kreditinstitute, darunter unter anderem die Landesbanken und die bundes- und ländereigenen Förderbanken. Auch für andere Banken ist es generell möglich, Mitglied im Bundesverband öffentlicher Banken zu werden, solange sie einige Bedingungen erfüllen: Ordentliches Mitglied kann jedes deutsche Kreditinstitut werden, solange die Anteile ganz oder zumindest teilweise von der öffentlichen Hand gehalten werden (ob direkt oder indirekt ist in diesem Zusammenhang gleichgültig.) Auch die außerordentliche Mitgliedschaft ist möglich, wenn das Kreditinstitut bereits Mitglied in einem anderen kreditwirtschaftlichen Verband ist.
Die Mitglieder des Bundesverbandes öffentlicher Banken sind fast zu gleichen Teilen in ordentliche und außerordentliche Mitglieder aufgeteilt: Von den 62 Mitgliedern sind 33 Banken ordentliche und 29 Banken außerordentliche Mitglieder. (Stand 2012). Eine Auflistung der Mitglieder kann beim Bundesverband öffentlicher Banken erfragt werden und ist auch online einsehbar. Der Vorstand des Bundesverbandes Öffentlicher Banken besteht aus dem Präsidenten und elf weiteren Mitgliedern. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand für eine Amtszeit von drei Jahren, wobei der Präsident durch sein Amt automatisch zum Vorstand gehört.

Auch Tagungen, Publikationen und als Arbeitgeberverband

Der Bundesverband öffentlicher Banken übt auch Funktionen als Arbeitgeberverband für seine Mitglieder aus. Dabei können die Mitglieder auf den Bundesverband öffentlicher Banken zurückgreifen, wenn es um die wichtigen Fragen des Arbeitsrechts und die Fragen des Sozialversicherungsrechts geht. Auch die Änderungen in der Gesetzgebung und in der Rechtsprechung, die die finanzwirtschaftlichen Branchen betreffen, werden über den Bundesverband öffentlicher Banken weitergegeben. Darüber hinaus veranstaltet der Bundesverband öffentlicher Banken zahlreiche Fachtagungen und veröffentlicht Fachtexte zu finanzwirtschaftlichen Themen.
Innerhalb des Bundesverbandes öffentlicher Banken besteht zudem die Tarifgemeinschaft öffentlicher Banken, die vor allem für den Abschluss von Tarifverträgen von großer Wichtigkeit ist. Bei Tarifverhandlungen ist jedoch wiederum der Tarifausschuss ausschlaggebend. In der Tarifgemeinschaft öffentlicher Banken können alle Kreditinstitute Mitglied werden, die bereits Mitglied im Bundesverband öffentlicher Banken sind (derzeit handelt sich hierbei um 49 Banken als Mitglieder mit etwa 70.000 Beschäftigten). Die Ergebnisse der Tarifgemeinschaft werden einmal pro Jahr als Jahresbericht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und sind im Internet einsehbar.

Das richtige Konto finden...
Jetzt vergleichen!

Festgeld vergleichenTagesgeld vergleichen


« Zurück zur Ratgeber-Festgeld-Übersicht


Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *